Das Leben ist so lebenswert, wenn es von Gesundheit begleitet wird.

Ernährungs­therapie bei Arthrose und Rheuma

Die ganzheit­liche Arthrose Therapie hilft bei vielen Krank­heiten wie Rheuma, Typ-2-Diabetes, Osteo­porose, Überge­wicht, Allergien und Herz-Kreislauferkrankungen.

Wichtig ist hier die Einschränkung der Arachi­don­säure in tieri­schen Produkten!

Entzün­dungen müssen über eine antient­zünd­liche basische Ernährung mit hoher Nährstoff­dichte gehemmt werden.

Ursache von Arthrose:

Folgende Punkte, in Kombi­nation mit ungesunder Ernährung, verstärkt und beschleunigt die Arthrose.

Arthrose und Rheuma
  • Hohe Beanspru­chung des Knochen­systems über Jahre hinweg
  • Spätfolge eines Unfalls
  • Schwäche oder Fehlform der Gelenke die sich bereits in jungen Jahren bemerkbar gemacht haben

Ursache Rheuma (rheuma­toide Arthritis)

  • Autoim­mun­störung (Fehlre­gu­lation des Immun­systems) im Körper, die auch die inneren Organe betreffen können

Es entstehen Entzün­dungs­pro­zesse im Körper, die sich gegen die Gelen­kin­nenhaut, Sehnen, Gefäße, Musku­latur und auch die inneren Organe richten können.

Allge­meine Ernährungstherapie

  • Entsäuerung des Körpers
  • Einschränkung vov Fleisch­konsum. Bio Produkte bevor­zugen (2x pro Woche)
  • Einschränkung von Milch­pro­dukten
  • weizen­freie Ernährung, täglich Vollkorn­pro­dukte
  • täglich frisches Obst und Gemüse (eiweiß­reiche Hülsen­früchte, kalzi­um­reiches Gemüse, Nüsse und Samen)
  • wenig Alkohol
  • gute pflanz­liche Öle (Omega‑3, ‑6 und ‑9 im guten Verhältnis)
  • toxische Stoffe (Schwer­me­talle) ausleiten
  • Darmrei­nigung
  • Darmsa­nierung
  • Bewegungs­pro­gramm

Machen Sie den nächsten Schritt in ein beschwer­de­freies und gesundes Leben!

Ernährungsberatung Wuppertal
Call Now Button